3D-MID: Dreidimensionaler Spielraum zur Funktionsintegration auf kleinstem Raum.
Weniger Bauteile, kürzere Montageprozesse, reduzierte Gesamtkosten.

3D-MID (Molded Interconnect Device) bzw. „dreidimensionaler spritzgegossener Schaltungsträger“. Hierbei handelt es sich um ein Thermoplast-Bauteil mit integriertem elektronischem Schaltkreis, das auf Kundenwunsch hergestellt wird.
Die Technologie bietet ein Höchstmaß an Freiheiten, da der dreidimensionale Gestaltungsraum voll ausgenutzt werden kann. Die damit verbundene Integration von verschiedenen Funktionen auf kleinstem Raum, sorgt für kleinere Bauteile und unterstützt die technologische Miniaturisierung.
3D-MID bei Multiple Dimensions

Unsere Fachspezialisten sind durchgängig an der Seite unserer Kunden – von der Auslegung des Schaltungsträgers bis hin zur Serien- und Volumenproduktion. Die gesamte Produktion erfolgt unter dem Dach von Multiple Dimensions. Die Vorteile liegen auf der Hand: keine Schnittstellenprobleme bei den einzelnen Prozessschritten und ein einziger Ansprechpartner für Ihr Produkt.

Der Herstellungsprozess

In fünf Schritten zum fertigen Bauteil:
1 Herstellung des Spritzgusswerkzeuges 2 Einkomponenten-Spritzguss 3 Laser-Direkt-Strukturierung (LDS-Prozess von LPKF) 4 Chemisches Galvanisieren 5 Bestücken der elektronischen Komponenten. Der letzte Schritt entfällt, wenn es sich um eine reine Antenne, Abschirmung, oder Stromführung handelt. Der Prozess ist insgesamt hocheffizient und wird bei Multiple Dimensions permanent verfeinert und optimiert.